Tiergeschichten – Tyson

Zugriffe: 3798

tiergeschichten tyson 01 Uta Schokolinski

Tyson: Aus Tyson wurde "Chap" und er hört meistens sehr gut. Mit der Nase am Grund schnüffelt er sich durch das Bergische Land, zweimal war er mit Ausreiten, und an der Strasse sitzt er mit mir auf dem Sattel und genießt die erhöhte Position. Ohne Leine geht er schon neben/hinter mir, bei klaren Ansagen schafft er es auch, mich nicht an der Leine durch die Gegend zu ziehen. ...


Am 5.12. hat er seinen OP-Termin, die Praxis findet er Ok, ansonsten sollen alle Abstand halten vor der blutrünstigen Bestie. Aber mit netten Worten ließ er sich dann doch untersuchen. Wenn wir es schaffen, ihm die Position im Rudel zuzuweisen und er nicht ständig anschlagen und uns vor allen Buhmännern beschützen muss, wird unser Zusammenleben etwas entspannter. Dana und er sind ein Dreamteam, er hat sie im Griff (glaubt er) und sie zeigt eine adäquate Geduld (was will er schon?). Schluss ist dann, wenn Dana schlafen möchte und ihn von ihrem Platz verweist.
Es ist ihm anzumerken, das er früher nicht ans allein lassen gewöhnt wurde oder die Vorbesitzer den Bogen überspannten. Er sucht sich dann Kaumaterial, bekommt jetzt regelmäßig Kauknochen etc. und zweimal war er abends sehr ängstlich und lief ständig umher. Er reagiert gut auf Bachblüten und so wird er bald seine Ängste hoffentlich vergessen, wir lassen ihm alle Zeit der Welt.
Vielen lieben Dank für Ihr Vertrauen und vielleicht schaffen wir es ja mal, zum Stammtisch zu kommen.
Liebe Grüße auch an den Pflegeplatz!